DGSens Sensoriktage

Wir gestalten mit den deutschen Sensoriktagen seit 2012 ein jährliches Symposium auf nationaler Ebene und deutschsprachiger Basis. Die Veranstaltungen sind auch für Nicht-Mitglieder zugänglich und erreichen mit ca. 100 Teilnehmern pro Jahr ein großes Interesse in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Deutscher Sensoriktag 2020

Jetzt anmelden!

30. Oktober 2020 online und/oder vor Ort in Münster

Film starten für mehr Infos...

Duales Konzept

Auch von COVID lassen wir uns nicht abhalten 10 Jahre DGSens zu feiern und haben entschieden die Deutschen Sensoriktage 2020 nicht ausfallen zu lassen, sondern die Chance zu nutzen und sie im Format den Gegebenheiten anzupassen. 

Deshalb werden wir die Deutschen Sensoriktage 2020, im kleineren Rahmen auf einen Tag begrenzen und sowohl als online Meeting als auch live vor Ort am Freitag, den 30.10.20 an der FH Münster stattfinden lassen. Das Thema der Tagung wird sein: „Gestern – Heute – Morgen: 10 Jahre DGSens. Corona und mehr“

Der Vorteil ist, dass wir sowohl ein attraktives und interaktives online Programm anbieten können, als auch im großen Hörsaal der FH Münster mit einer auf ca. 30 Personen begrenzten Menge an Teilnehmern die Veranstaltung auch mit einem realen Treffen verknüpfen können. Schließlich lebt die DGSens besonders vom Netzwerken und dem persönlichen Austausch.

Wichtige Details zur Anmeldung bei der dualen Veranstaltung

Bei der Anmeldung müssen Sie folglich wählen, ob Sie nur am on-line Meeting teilnehmen möchten oder gern live vor Ort in Münster dabei sein wollen. Aufgrund sich häufig ändernder COVID Auflagen können wir Ihnen leider erst Anfang Oktober verbindlich mitteilen, wie viele Plätze wir wirklich im Hörsaal besetzten dürfen. Dieses Kontingent wird stark limitiert sein und womöglich nur ca. 20-25 Plätze beinhalten.

Sofern Sie sich bei der Anmeldung für die Teilnahme vor Ort entscheiden, erhalten Sie Anfang Oktober eine mail, ob Sie einen der begehrten Plätze live vor Ort erhalten können oder wir Ihnen leider nur die Teilnahme im on-line Meeting zusichern können.

Hinweis zu den unterschiedlichen Anmeldefristen:

Wir planen eine live Verkostung während des Sensoriktages am 30. Oktober 2020. Hierfür werden Ihnen kostenlos Proben im Vorfeld zugeschickt, sofern Sie sich bis zum ersten Anmeldeschluss am Freitag 02. Oktober angemeldet haben. Die Anmeldung zum on-line Sensoriktag ist zwar bis zum Freitag 16. Oktober 2020 möglich, aus logistischen Gründen können aber bei Anmeldung nach Freitag 02. Oktober dann leider keine Proben mehr an Sie verschickt werden.

Wir feiern 10 Jahre DGSens!

Feiern Sie mit uns, denn zur Feier unseres 10 jährigen Jubiläums wird der diesjährige Sensoriktag kostenfrei für alle sein. Egal ob Sie an der Präsenz Veranstaltung in Münster oder an der on-line Veranstaltung teilnehmen wollen, egal ob Sie DGSens Mitglied sind oder nicht, DIESER Sensoriktag wird kostenlos für alle sein!

Programm Sensoriktage 2020

Wir haben für den 30.10. ein spannendes und interaktives Programm zusammengestellt, das dem dualen Konzept und den derzeitigen Herausforderungen gerecht wird. Corona wird eine Rolle spielen, aber wir werden auch darüber hinausgehen. Begleitende Workshops werden wir in diesem Jahr leider nicht anbieten können...

Lernen Sie die DGSens kennen, denn eine kostenlose Teilnahme ist auch für Nicht-Mitglieder möglich.

Programmübersicht

Freitag 30. Oktober 2020

Veranstaltungsort: on-line und live vor Ort an der FH Münster

Zeitrahmen: 10-12 Uhr (Teil 1) / 12-13 Uhr (Mittagspause) / 13-15 Uhr (Teil 2)

Hier klicken für Übersicht der Vorträge & Referenten

Sensoriktag 2020 - Vorträge

Moderation der Veranstaltung: Prof. Dr. Jörg Meier

______________________________________________________________

Dr. Dirk Minkner

10 Jahre DGSens - Gestern, Heute & Morgen

  • Von einer Idee zur starken Gemeinschaft
  • Ein Rück- und Ausblick

______________________________________________________________

Annika Ipsen

"Sensoriktests im Lockdown - Testen im eigenen Wohnzimmer“

  • Home-Use Testing & Home-Profiling in Zeiten von Corona
  • Daten-Qualität im Home-Profiling - Wie vergleichbar sind die Ergebnisse mit Labor-Profilierungen?
  • Wo sind die Grenzen und welche Chancen gibt es für die Zukunft im Home-Profiling?

______________________________________________________________

Moderation Prof. Dr. Jörg Meier

Das Sensorische Quartett

  • Podiumsdiskussion zum Thema "Sensorik Tests in Covid Zeiten"
  • Erfahrungsaustausch Mitglieder

______________________________________________________________

Alle Teilnehmer

Produkttest: Gestern - Heute - Morgen

  • Ein realer Produkttest im on-line meeting

Interaktive Mittagspause

  • Lassen Sie sich überraschen

______________________________________________________________

Prof. Dr. Guido Ritter & Prof. Dr. Patrick Hehn

Zukunftsszenarien Ernährungswirtschaft & Sensorik

  • Ernährungswirtschaft im Wandel: Astronautennahrung vs. Esskultur?
  • Sensorik in der Glaskugel: neue Ansätze und Möglichkeiten

______________________________________________________________

Dr. Sonja Schwarz, Thomas Krahl & Dr. Dirk Minkner

Titanic oder Phoenix ? Sensorik nach COVID - Welchen Weg wird die Sensorik einschlagen?

  • Veränderter Stellenwert der Sensorik nach COVID?
  • Rückschlag oder Wegbereiter? Evolution nach vorn oder zurück?
  • Chancen und Risiken - Was kommt auf uns zu und sind wir hierfür vorbereitet?

______________________________________________________________

Prof. Andrea Büttner

Über unsere Sinne lernen – analytisch, diagnostisch, digital… intelligent?

  • Uns selbst besser verstehen indem wir das Wissen und den Verstand verschiedener Disziplinen bündeln
  • Entwicklung von Tools, die uns helfen, unsere Sinneswahrnehmung noch besser zu ergründen
  • Können wir Maschinen beibringen was „Sinn“ macht um unsere eigene Wahrnehmung zu unterstützen?

______________________________________________________________

Prof. Dr. Jörg Meier & Dirk Minkner

Verabschiedung & Ausblick 2020

Anmeldung Sensoriktag 2020

Anmeldungen sind ab sofort hier möglich!

Anmeldeschluss für die Präsenz Veranstaltung in Münster und/oder die on-line Veranstaltung (mit Verkostung): Freitag 02. Oktober 2020

Anmeldeschluss für die reine on-line Veranstaltung (ohne Verkostung): Freitag 16. Oktober 2020

DGSens e.V. Mitglieder Jahreshauptversammlung 2020

Aufgrund von Corona Restriktionen findet die jährliche Mitgliederversammlung 2020 auschließlich als on-line Meeting statt.

Für die kostenlose Teilnahme an der Mitgliederversammlung ist eine Anmeldung erforderlich. 

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen

Anmeldeschluss für die on-line Jahreshauptversammlung: Freitag 16. Oktober 2020

Anmeldung Mitgliederversammlung

Anmeldungen sind ab sofort hier möglich!

Hier klicken für nähere Infos und Anmeldung zur Mitgliederversammlung:

29. Oktober 2020

15:30 - 17:30 Uhr

Zugang nur für registrierte Mitglieder der DGSens.e.V.

Veranstaltungsort: on-line

Ein link für das on-line Meeting wird Ihnen zeitnah vor dem Termin zugeschickt.

Für die kostenlose Teilnahme an der Mitgliederversammlung ist eine Anmeldung erforderlich. 

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen

Die vorläufige Tagesordnung finden Sie hier als Download und im Mitgliederbereich dieser Homepage (siehe Protokolle).

Anmeldeschluss für die on-line Jahreshauptversammlung: Freitag 16. Oktober 2020

Wir freuen uns Sie am 30. Oktober on-line oder live vor Ort in Münster begrüßen zu dürfen....

_______________________________________________________________________

_____________________________________________________________

___________________________________________________

Ausblick Deutsche Sensoriktage 2021

9. Deutsche Sensoriktage 29./30. Oktober 2020

Jetzt schon vormerken!

20.-22. Oktober 2021 Düsseldorf

Die ursprünglich geplanten Deutschen Sensoriktage 2020 in Düsseldorf werden auf das Jahr 2021 verschoben. Wir hoffen im Oktober 2021 dann wieder eine große Live-Veranstaltung mit allen Teilnehmern vor Ort durchführen zu können. Weitere Informationen zum Programm folgen Anfang 2021...

Deutsche Sensoriktage - Historie

8. Deutsche Sensoriktage 2019 in Leipzig

Deutsche Sensoriktage 2019

2019 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Sinn-Voll" im PENTA Hotel in Leipzig statt.

Vorträge:
 
Thomas Krahl, Dr. Dirk Minkner
„Sinn-voll“, the battle continues
 
Prof. Dr. Andreas Scharf
Agiles Innovationsmanagement
 
Prof. Dr. Patrick Hehn
Ethik in der Sensorik – mit gutem Gewissen forschen
 
Prof. Dr. Guido Ritter, FH Münster, iSuN - Institut für Nachhaltige Ernährung
Wie schmeckt Nachhaltigkeit?
Strategien und Chancen für die Sensorik in Zeiten von „Fridays for Future“
 
Benno Hübel, Inhaber & Geschäftsführer Sawade GmbH
Sensorische Qualität aus Berlins ältester Pralinenmanufaktur
Regionale Spitzenqualität ist schützenswert und bleibt ein Genuss
 
Prof. Dr. Moritz Hagenmeyer, KROHN Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB
Patentierung von Geschmack - Sensorik und Recht
Welche Rechtsnatur hat der Geschmack und inwieweit lässt sich Geschmack schützen?
 
Dr. Sonja Schwarz, arotop food & environment GmbH
„Sinn-volle“ Untersuchungen: Sensoriker im Kampf gegen Food Fraud
Mit menschlichen Sinnen & analytischen Verfahren Lebensmittel-Fälschern auf der Spur
 
Dr. Stefan Hanke, Bitburger Braugruppe GmbH
„Aus 4 mach Vielfalt"
Ein Exkurs in Geschichte und Kunst des Bierbrauens aus sensorischer Sicht
 
Joerg Lehmann, Culinaryworld & Prof. Dr. Guido Ritter, FH Münster
Der perfekte Teller oder die Kunst der Optik
Emotionales Essen aus der Sicht einer Kamera ... und des Photographers
 
Dr. René Nachtsheim, Döhler GmbH
„Sinn“phonie
Multisensorische Einflussfaktoren auf die Geschmackswahrnehmung
 
Mit dem DGSens Förderpreis ausgezeichnete Arbeiten unserer „Jungsensoriker"
Benjamin Ahlborn
Sensorische Schnellverfahren im Vergleich - Charakterisierung von Craft Bieren durch untrainierte und trainierte Panelisten
Marlene Wahl
Kurzzeiteffekte einer mehrmonatigen Sinnesschulung bei Schülerinnen und Schülern im Alter von 11 bis 14 Jahren in Österreich
Diana Ismael
The Colors Scale - A New Developed Method to Detect the Implicit Food-Elicited Emotions in Sensory Evaluations
Laura Bäuerle
Preis für das beste Poster
7. Deutsche Sensoriktage 2018 in Hamburg

Deutsche Sensoriktage 2018

2018 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Wahr-Nehmung" im MAZZA Hotel in Hamburg statt.

Vorträge:
 
Thomas Krahl, Dr. Dirk Minkner
Experten vs. Konsumenten, der ewige Streit…
 
Prof. Dr. Andreas Scharf
Sensorische Produkttests in virtuellen Testumgebungen
 
Prof. Dr. Guido Ritter
Dschungelteller oder Superfood
 
Prof. Dr. Thomas A. Vilgis, Universität Mainz
Was passiert im Mund?
Einfache physikalisch-chemische Ansätze - Textur, Aroma und Wahrnehmung
 
Dr. Theresa Stolle, British American Tobacco
Was schmeckt wenn’s schmeckt?
Chemosensorik in Theorie und Praxis
 
Prof. Dr. Andreas Scharf, isi GmbH
Design Decoding für langlebige Gebrauchsgüter
 
Ehrhard Köhn, Ehrenmitglied DGSens
"Subliminal"
Wie unser Unterbewusstsein unser Verhalten steuert
 
Dipl.-Ing. Simone Schiller, Geschäftsführung DLG
Reduktion von Zucker, Fett und Salz in Lebensmitteln
Zwischen Machbarkeit und Verbrauchererwartung (DLG Studie 2018)
 
Prof. Dr. Bernd Schubert, isi GmbH
Die Belohnungsfalle
Neuropsychologische Grundlagen zur Entstehung von (Ernährungs-) Gewohnheiten
 
Mit dem DGSens Förderpreis ausgezeichnete Arbeiten unserer „Jungsensoriker"
Fabian Westen
The Scence
Tarek Butt
Vergleich von external Preference Mapping und CATA-Methode am Beispiel von Olivenöl
Diana Ismael
Investigating the differences in consumers’ emotions towards organic and conventional food: a study of a cognitive survey and sensory Evaluation
6. Deutsche Sensoriktage 2017 in Stuttgart

Deutsche Sensoriktage 2017

2017 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Sensovation" an der Universität Hohenheim in Stuttgart statt.

Vorträge:
 
Dr. Dirk Minkner
"Sensovation" - Sensorik Trends und Trendchen
Pangborn aus Sicht der Industrie
 
Thomas Krahl
Analytische Sensorik: Experten vs. Konsumenten
Der ewige Streit, jetzt neu befeuert!
 
Dr. Andrea Maaßen
Reformulierung
Eine Herausforderung für die Lebensmittelindustrie
 
Prof. Dr. Guido Ritter
Food lab
Der neue Thinktank für innovative Produktentwicklung, Esskultur und Nachhaltigkeit
 
Prof. Dr. Andreas Scharf
Deutsche Start-up-Unternehmen entdecken die Nahrungs- und Genussmittelbranche
 
Frank Pessel, Fragrance Development Manager, Henkel AG & Co. KGaA
Thinking out of the bowl – Olfactive Research Project, powered by VR
Sensorik trifft VR – Parfümevaluierung von Toiletten-Duftspülern in virtueller Realität
 
Joachim Haag, Geschäftsführer isi GmbH
Sensory Experience Kitchen
Dem ganzheitlichen Produkterlebnis auf der Spur
 
Prof. Dr. Dr. Bodo Vogt, Universität Magdeburg
Bedeutung von Hormonen für die Entscheidungen der Konsumenten
 
Prof. Dr. Thorsten Sander, Inspe-ct
"Lautes Denken“ - Von der Black Box zum Hotspot
Erhöhung der Aussagekraft sensorischer Daten durch die Methode des Lauten Denkens
 
Dr. Martin Kern, SAM Sensory and Marketing International GmbH
High Speed Performance in Sensorik und Konsumentenforschung
Effizienzsteigerung in Sensorik und Konsumentenforschung
 
Corinna Mühlhausen, Trendcoach
Lifestyle | Foodstyle | Healthstyle – von Megatrends & Branchenhypes
Wie werden wir morgen leben – kochen – essen?
 
Mit dem DGSens Förderpreis ausgezeichnete Arbeiten unserer „Jungsensoriker"
Hussein Hodaib
Die Implizite Messung von experimentell induzierten Produktgeschmacks- Assoziationen
Marie-Hélène Corajod
Entwicklung und Untermauerung von sensorischen Claims für verpackte Lebensmittel am Beispiel von Schweizer Milchschokolade
Anna Boll
Lernen im Schlaf – Erfolgreicher Lernen mit Kaugummi und nächtlichem Duft?
5. Deutsche Sensoriktage 2016 in Berlin

Deutsche Sensoriktage 2016

2016 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Hot Spots der Sensorik" an der Beuth Hochschule in Berlin statt.

Vorträge:
 
Prof. Dr. Guido Ritter, Thomas Krahl, Dr. Dirk Minkner, Prof. Dr. Andreas Scharf
Hot Spots der Sensorik...
Trends und aktuelle Entwicklungen der Sensorik
 
Dipl. oec. troph. Christine Brugger
Food Pairing...
Anwendung von Food Pairing in der Praxis - Komplexe Wissenschaft oder Empirie?
 
Kiona Nährig
Virtuelle Realität...
Konsumententests in virtuellen Testumgebungen
 
Dipl. oec. troph. Claudia Rummel
Schluß mit falschen Versprechungen...
Claim Substantiation - was bedeutet dies für uns und für unsere Konsumenten?
 
Dr. Patrick Hehn
Nase vorn im Marketing...
Bedeutung olfaktorischer Eigenschaften für Sensorik und Konsumentenforschung
 
Dr. Alexandra A. Kraus
Motivierte Methoden...
Die Bedeutung von Motivation für die Konsumentenforschung
 
Dr. Claudia Brunnlieb
Entscheiden(d)e Botenstoffe...
Die Bedeutung von Serotonin und Dopamin für Entscheidungen von Konsumenten
 
Mit dem DGSens Förderpreis ausgezeichnete Arbeiten unserer „Jungsensoriker"
Lisa Lipperheide
Überprüfung der Eignung des Ideal Profiling als Methode zur Optimierung der Aussagekraft von Intensitätsskalen in sensorischen Akzeptanztests
Hannah Jilani
Determinants of bitter, sweet, salty and umami taste thresholds in European children: The role of sex, age, country and weight status - the IDEFICS Study
Andrea Strube
Verknüpfung sensorischer und instrumenteller Datensätze für ein besseres Verständnis von Akzeptanztreibern und konkrete Empfehlungen für die Produktentwicklung
Sabrina Scharf
Preis für das beste Poster
4. Deutsche Sensoriktage 2015 in Dresden

Deutsche Sensoriktage 2015

2015 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Packende Sensorik" an der TU in Dresden statt.

Vorträge:
 
Dipl. Des. Alexander Schlag
Mit allen Sinnen gepackt...
Multisensorische Phänomene im Produkt- und Verpackungsdesign
 
Prof. Dr. Thomas J. Simat
Geschmack aus der Packung...
Wie 'schmeckt' ein Twist-off-Deckel? Sensorische Prüfung von Lebensmittelkontaktmaterialien und Konsumartikeln
 
Prof. Dr. Bernd Schubert
Packender Ausblick...
“Code-Management für Nahrungs- und Genussmittel“ - Grundlagen und Implikationen für die sensorische Produktforschung
 
Dr. rer. pol. Marcel Lichters
Packender Mehrwert...
Mehrwert durch die Berücksichtigung deskriptiver Daten bei der Segmentierung von Akzeptanzdaten
 
Prof. Dr. Andrea Bauer, Prof. Dr. Guido Ritter, Prof. Dr. Andreas Scharf
Packender Vergleich...
Vergleich sensorischer Methoden zur Bewertung der sensorischen Qualität von Wasser mit Apfelgeschmack
 
Swetlana Gutjar, MSc
Packende Emotion...
Einfluss von Geschmacks- und Verpackungs-Emotionen auf die Produktwahl
 
Mit dem DGSens Förderpreis ausgezeichnete Arbeiten unserer „Jungsensoriker“
Packender Nachwuchs...
Alexandra Gipp
Vergleich von External Preference Mapping und Ideal Profile Methode anhand verschiedener Doppelkekse mit Schokoladencreme-Füllung
Elisabeth Hamacher
Methodische Entwicklung von Sensory Claims bei Backwaren
Janine Morich
Produkte mit Identität – „Sensory DNA“ erfolgreicher Marken
Nadine Karnal
Die Metapher schmeckt mir nicht: Effekte symbolischer Produktbilder auf Produktwahrnehmung und Geschmack
3. Deutsche Sensoriktage 2014 in Münster

Deutsche Sensoriktage 2014

2014 fanden die Sensoriktage unter dem Motto "Es is(s)t an der Zeit" an der Fachhochschule in Münster statt.

Vorträge:
 
Mag. Hanni Rützler
Der Zeit voraus…
Foodtrends 2016 - Zwischen Zeitdruck und Überfluss
 
Prof. Dr. Thorsten Sander
Kommt Zeit, kommt Wahrheit…
Dynamik sensorischer Präferenzen in Abhängigkeit von der Zeit - dargestellt anhand von Praxisbeispielen
 
Dr. Karolin Höhl
Zeitlose Geschmacksempfindlichkeit?
Untersuchung von Trainingseffekten über einen Halbjahreszeitraum
 
Dr. Martina Sokolowsky
Mit der Zeit gehen…
„Temporal Dominance of Sensations“ - Analyse (TDS) zur sensorischen Bewertung von Wein
 
Joachim Haag
Zeitgemäßes Testen…
Home-Use-Test 2.0 - Sensory Consumer Journey & Mobile Data Collection
 
Dr. Helge Fritsch
Der richtige Zeitpunkt …
Frühe Implementierung von Sensorik- und Konsumententests für eine zielgerichtete Produktentwicklung
 
Dr. Karin Bergmann
Den Sinnen Zeit geben - Der Zeit einen Sinn geben…
Was Zeit und Sensorik miteinander zu tun haben
2. Deutsche Sensoriktage 2013 in Weihenstephan

Drei-Länder-Sensoriktage 2013

In diesem Jahr standen die Deutschen Sensoriktage unter dem Motto „Sinne im Aufbruch - Von der Wahrnehmung zur Innovation" und fanden am Fraunhofer Institut in Weihenstephan statt.

Diese Veranstaltung wurde von der Deutschen Gesellschaft für Sensorik (DGSens e.V.) in Zusammenarbeit mit dem Sensorik Netzwerk Österreich (SNÖ) und der IG Sensorik Schweiz ausgerichtet und galt somit als erste gemeinsame, deutschsprachige Fachtagung der drei Länder Österreich, Schweiz und Deutschland.

Vorträge:
 
Prof. Dr. Andrea Büttner
„Monomodalität der sensorischen Analytik vs. Multimodalität sensorischer Wahrnehmungsprozesse - ein unlösbares Problem?“
 
Prof. Dr. Thomas Hofmann
„Translationale Geschmacksforschung - Molekulare Werkzeuge für innovative Produktentwicklung“
 
Julia John
„Methodenentwicklung zur sensorischen Überprüfung von Backöfen sowie deren Handhabung“
 
Liv Maren Herrmann
„Einfluss von Capsicumextrakt in Tee auf das Wärme- und Kälteempfinden“
 
Theresia Krafcick
„Messung emotionaler Reaktionen auf sensorische Stimuli mittels impliziter und expliziter Verfahren – Ein Vergleich zwischen FaceReader-Daten, Forced Choice-Assoziationen und Emotions-Ratings“
 
Matthias Schmitt
„Kellerwirtschaftliche/ Technische Ansätze zur Reduzierung überhöhter Alkoholgehalte beim Wein (Alkoholmanagement)“
 
Petra Huber
„Methodenwahl in der kosmetischen Sensorik“
 
Ute Kienitz
„Sensorik in der Praxis: Was bedeutet Fruchtigkeit für Dich?“
 
Aline Pichon
„Duftende Emotion: Einfluss von Duft auf Stimmung, Verhalten und Bewusstsein“
1. Deutsche Sensoriktage 2012 in Neustadt

Deutscher Sensoriktag 2012

Nach dem Zuspruch auf der Jahrestagung 2011 wurden die Vorträge in 2012 auf eine ganztägige Veranstaltung erweitert und damit der "Deutsche Sensoriktag" gegründet.

Der 1. Deutsche Sensoriktag fand unter dem Motto Vom Sinn der Sinne - Herausforderungen der modernen Sensorik" im Kompetenzzentrum Weinforschung in Neustadt (a.d. Weinstraße) statt.

Vorträge:
 
Prof. Dr. Andreas Scharf
„Brennpunkte der Sensorik“
 
Susanne Treibel, Dr. Martin Kern
„Kosmetik & Lebensmittel: Unterschiede in der Praxis von Sensorik & Konsumentenforschung - und was beide voneinander lernen können“
 
Sonja Greisinger
„Substitution mit KCl als eine Maßnahme der Salzreduktion in Modellsuppen“
 
Katarina Plasov
„’Feelwheel’ – Entwicklung eines sensorischen Werkzeuges für die Beurteilung von Hautcremes in der Kosmetikindustrie“
 
Armin Schüttler
„Typizität von Riesling - Vom Konzept über die Sensorik zur chemischen Grundlage“
 
Prof. Dr. med. Thomas Hummel
„Altersabhängige Veränderungen des Riechvermögens“
 
Dr. Dag Piper
„Aktuelle Bedeutung der Sensorik in der Praxis“
 
Prof. Dr. Ulrich Fischer
„Einfluss von Ethanol im Wein – ein unterschätzter sensorischer Parameter"
Jahrestagung 2011 in Hamburg

DGSens Jahrestagung

Die erste Jahrestagung der DGSens fand an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg Bergedorf am 11. November 2011 statt.

Vorträge:
 
Prof. Dr. Guido Ritter
„Sensorik - Mit allen Sinnen - Eine interdisziplinäre Wissenschaft im Aufbruch“
 
Karolin Höhl  
„Leben Supertaster ungesünder? – Sensorische Fähigkeiten und Ernährungsverhalten. Sind Sie Supertaster?“
 
Dr. Dirk Minkner
„Sensory Management“
 
Prof. Dr. Andreas Scharf
„Food-Sensorik – Multisensuale Verpackungsgestaltung“

Letztes Update dieser Seite: Sept 2020