Webinar Reihe „Sensory Claims“

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. Wir haben deshalb 6 Kernbereiche identifiziert, die wir jeweils in einem Webinar behandeln wollen.

  • Grundlagen und Rahmenbedingungen
  • Sensorik Sprache (Sensorische Attribute vs. Konsumentensprache)
  • Claims belegen (Risikominimierung)
  • Produktstories
  • Claims generieren (proaktives Arbeiten)
  • Praktische Umsetzung

Sie haben die Wahl diese Module einzeln zu buchen oder die gesamte Reihe von 6 Modulen. Natürlich steht es Ihnen frei – sofern Sie die gesamte Webinar Reihe gebucht haben – auch jeweils unterschiedliche Teilnehmer an den einzelnen Modulen teilnehmen zu lassen.

6 wichtige Module...

Wir bieten jedes Modul einzeln als Webinar an (maximale Teilnehmerzahl pro Webinar ist 15). Die Termine sind immer donnerstags von 10-12 Uhr, wobei jedes Webinar 2 Stunden dauert. Im Anschluß an jedes Modul wird den Seminarteilnehmern noch die optionale Möglichkeit gegeben, Ihre eigenen Erfahrungen auszutauschen und/oder Inhalte zu diskutieren (ca. 30 Minuten, d.h. bis ca. 12:30 Uhr).

Nähere Infos zu Modul 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 1: Grundlagen und Rahmenbedingungen

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 1 liegt der Fokus auf den rechtlichen Grundlagen und Rahmenbedingungen.

Schwerpunkte:

  • Rechtliche Anforderungen und bestehende "Best Practice"
  • Definition und Einstufung der "Claims"
  • DIN und ISO Normen
  • Definition und Abschätzung des "Risikos" ("Risk Management")
  • Sorgfaltspflicht ("Duty of Care") und Rolle der Sensorik
  • Aufgaben und Pflichten der Sensorik und anderer Abteilungen
  • Fallbeispiele

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 10. März 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 1 ist Montag, 07. März 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Nähere Infos zu Modul 2: Sensorik Sprache

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 2: Sensorik Sprache (Sensorische Attribute vs. Konsumentensprache)

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 2 liegt der Fokus auf den unterschiedlichen Sprachen, d.h. dem Vergleich der definierten Attribute in der analytischen Sensorik zur Sprache der Konsumenten.

Schwerpunkte:

  • Abgleich sensorischer Attribute vs. Konsumentensprache
  • Sensorik als Interface zwischen Produktentwicklung, Marketing und Konsumenten
  • Panelkalibrierung
  • Sensory Lexicon generieren und standardisieren
  • Geeignete Methoden und Vorgehensweisen
  • Zusammenarbeit mit der Marktforschung
  • Fallbeispiele

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 24. März 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 2 ist Montag, 21. März 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Nähere Infos zu Modul 3: Claims belegen (Risikominimierung)

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 3: Claims belegen (Risikominimierung)

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 3 liegt der Fokus auf dem Einsatz der Sensorik zum Belegen eines "Sensory Claims".

Schwerpunkte:

  • Sensorik zur reaktiven Beweisführung
  • Zusammenarbeit mit Rechtsabteilungen und Anwälten
  • Risiken minimieren
  • Dekodierung von "Claims"
  • Geeignete Methoden und Vorgehensweisen
  • Interdisziplinäre Projektteams und Prozesse
  • Fallbeispiele

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 07. April 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 3 ist Montag, 04. April 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Nähere Infos zu Modul 4: Produktstories

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 4: Produktstories

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 4 liegt der Fokus auf dem Einsatz der Sensorik zur Erstellung authentischer und glaubwürdiger Produktstories.

Schwerpunkte:

  • Konstruktiver Beitrag der Sensorik
  • Zusammenarbeit mit Produktentwicklung und Marketing
  • Sensory Insights nutzen
  • Generierung von authentischen Produktstories
  • Geeignete Methoden und Vorgehensweisen
  • Interdisziplinäre Projektteams und Prozesse
  • Fallbeispiele

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 28. April 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 4 ist Montag, 25. April 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Nähere Infos zu Modul 5: Claims generieren (proaktives Arbeiten)

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 5: Claims generieren (proaktives Arbeiten)

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 5 liegt der Fokus auf dem Einsatz der Sensorik zum Erstellen von "Sensorischen Claims"

Schwerpunkte:

  • Proaktives Arbeiten
  • Zusammenarbeit mit Marketing und Werbeagenturen
  • Mehrwert generieren
  • Kodierung von "Claims"
  • Geeignete Methoden und Vorgehensweisen
  • Interdisziplinäre Projektteams und Prozesse
  • Fallbeispiele

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 12. Mai 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 5 ist Montag, 09. Mai 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Nähere Infos zu Modul 6: Praktische Umsetzung

Webinar Reihe "Sensory Claims"

Modul 6: Praktische Umsetzung

Referenten: Dr. Sonja Schwarz & Dr. Dirk Minkner

Inhaltsübersicht:

Die bestehenden und zukünftigen Anforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" führen zu ganz neuen Herausforderungen, aber auch Chancen für das Arbeitsgebiet Sensorik. In dieser Webinar Reihe bieten wir allen Interessierten einen Überblick zu wichtigsten Kernbereichen. Praktische Tipps und Beispiele sollen helfen, die Thematik für sich zu erschließen und sich für eigene, zukünftige Umsetzungen vorzubereiten.

Im Modul 6 liegt der Fokus auf der praktischen Umsetzung in der eigenen Arbeitsrealität. Die Teilnehmer können eigene Problemstellungen vorstellen und Lösungsansätze und Vorgehensweisen diskutieren und bewerten.

Schwerpunkte:

  • Besprechung eigener/potentieller Fallbeispiele
  • Praxis Test durch die Advocati Diaboli
  • Das Gelernte richtig umsetzen
  • Begründung von gewählten Methoden und Vorgehensweisen
  • Bewertung der "Beweisführung"
  • Wer macht was? Definition der Rollen und Aufgaben
  • Erfahrungsaustausch

Zielgruppe:

Geeignet ist das Seminar für alle Panel/Sensorikleiter- & Manager, die ihre Aufgabenbereiche erweitern und optimieren wollen oder ihre Arbeit noch wirkungsvoller gestalten möchten, um für die neuen Herausforderungen zum Thema "Sensory Claim Substantiation" vorbereitet zu sein.

Termin:

Donnerstag, 02. Juni 2022 von 10:00-12:00 Uhr (optional bis 12:30 Uhr*)

* Im Anschluss an jedes Modul haben die Teilnehmer die optionale Möglichkeit weitere 30 min zu diskutieren und/oder ihre Erfahrungen auszutauschen.

Veranstaltungsart: online Workshop (Webinar)

Teilnahmekosten je Modul

189,- € für Mitglieder / 259,- € für Nicht-Mitglieder (alle Preise zzgl. 7% MwSt.)

Reduzierte Preise bei Buchung der gesamten Webinar Reihe (Module 1-6 für 945 € bzw. 1295 €, d.h. ein Modul ist umsonst bei Buchung der gesamten Reihe)!

Bitte beachten:

Anmeldeschluß für Modul 6 ist Montag, 30. Mai 2022.

Die Teilnehmeranzahl ist auf 15 Personen je Workshop begrenzt!

Hier gleich on-line anmelden: Anmeldung Veranstaltungen 

Ihre Referenten:

Dr. Sonja Schwarz ist Abteilungsleiterin der arotop sensory insights bei der Limbach Analytics GmbH und seit 20 Jahren in der Sensorik tätig.

Die promovierte Diplom-Biologin ist Mitglied im DIN-Normenausschuss Sensorik, leitete dort die Arbeitsgruppe Sensory Claims und ist seit 2021 auch stellvertretenden Obfrau des DIN-Normenausschusses Sensorik.

Sie war eine der drei Initiatorinnen der DGSens Regionalgruppe Mitte und wurde 2019 in den Vorstand der DGSens berufen. Ferner referiert Sie seit über 15 Jahren im Bereich Sensorik und Marktforschung für diverse Institutionen und betreut verschiedene Forschungs- und Projektarbeiten.

Dr. Dirk Minkner studierte Chemie an der Ruhr Universität Bochum und begann seine Tätigkeit bei British American Tobacco (BAT) im Jahre 1995 im Bereich Rauchchemie. In seinem cross-funktionalen Werdegang war er sowohl langjährig in den Bereichen Forschung & Produktentwicklung, Sensorik, Marktforschung, Marketing und Innovation tätig.

Als European Sensory Manager war er insbesondere für die Methodenentwicklung und den Aufbau der Sensorik für BAT in Europa und - nach seinem Wechsel in die Marktforschung - als Leiter der Produktmarktforschung für Deutschland und für deren Koordination in Europa verantwortlich. Über die Funktion als Marketing-Produkt Manager für Deutschland wurde er zunächst Innovations Manager für Europa, arbeitete seit 2010 als Global Innovation Manager in London/UK & Hamburg und war von 2013-2021 als Global Sensory Manager tätig.

Ferner war er bis 2020 Mitglied im DIN Ausschuss Sensorik, Co-Author der Loseblattsammlung Praxishandbuch Sensorik, Mitbegründer der DGSens und ist seit 2016 deren Vorstandsvorsitzender.